Samstag, 9. August 2014

Älter werden

Heute ist mein Geburtstag, 55 Jahre werde ich alt. Ich finde das ist eine tolle Zahl. Heute nacht breitete sich eine tiefe Ruhe in mir aus. Ich habe den Gipfel meines Lebens erreicht und ich kann sehen was da vor mir liegt.
Ich sehe eine wunderschöne Ebene, fern am Horizont kann ich erkennen, wie es enden wird. Es ist ein herrlicher Anblick. Am Ende der Ebene scheint der Himmel auf die Erde zu treffen und da steht eine kleine Treppe, die in die Wolken führt. Ich habe das Gefühl, ich habe noch alle Zeit der Welt mir diese Ebene genau anzusehen. Sie zu durchschreiten und zu genießen was ich sehe. Alles was in der Welt passiert hat mit mir nicht mehr wirklich was zu tun. Wer hätte das gedacht, für mich fühlt sich das Alter wie eine Vorstufe zum Paradies an und wenn ich irgendwann genug habe vom Lustwandeln auf der Ebene, dann gehe ich zu der Treppe, neugierig auf das, was sich hinter den Wolken verbirgt.

Freitag, 8. August 2014

Soziale Netzwerke - Segen oder Fluch?

Schreib doch, ich bin wieder da, sagt meine "alte" Freundin. Aber ich war ja nie weg oder doch? Ist mensch heutzutage nur noch "da", wenn man im Netz präsent ist? 
Ich war keine sechs Stunden bei Facebook online, da bekomme ich eine Freundschaftsanfrage von einem ehemaligen Austauschschüler. Er hat sich riesig gefreut mich wieder zu finden und er hätte immer wieder versucht mich über Facebook zu suchen. Aber wenn es ihm so wichtig war, warum hat er dann nicht einfach bei der Auskunft nach meiner Telefonnummer gefragt? Oder wissen die jungen Leute von heute nicht mehr, dass es sowas gibt?
Mein Sohn ist nur bei Facebook, weil sämtliche Gespräche und Verabredungen darüber laufen und er sonst nichts mitbekommt und es vergessen wird ihn zu informieren. Da sitzen dann alle im Schwimmbad und wundern sich warum er nicht da ist. 
Als ich jetzt meine Praxis neu eröffnet habe, sagte mein Web-Designer, du musst dich jetzt auch bei Facebool und Google+ anmelden, damit du besser gefunden wirst. 
Ohne das Internetz scheint nichts mehr zu gehen.
Aber was passiert, wenn der Strom ausfällt.